Back to top

Kurkuma Rezepte

Author avatar

Michael

Zuletzt aktualisiert:

Mahlzeit mit Kurkuma

So verwendest du Kurkuma in der Küche

Kurkuma kannst du in Getränken und in Speisen verwenden. Zu den Kurkuma Drinks zählen Smoothies und verschiedene Frucht- und Gemüsesäfte. Du kannst auch Milch und Kakao mit Kurkuma und Waldhonig vermischen um etwas leckeres und gesundes zu trinken.

In Mahlzeiten verwendest du am besten Kurkuma in Pasta, Fleisch und anderen Currygerichten. Die Kurkuma Wurzel ist mit der Ingwer Wurzel verwandt. Sie hat wie Ingwer gesundheitsfördernde und immunstärkende Wirkungen. Kurkuma hat einen nussigen, teilweise süßen und gleichzeitig bitteren Geschmack. Auf jeden Fall verleiht das Pulver jedem Rezept einen starken würzigen Geschmack. Es lässt sich ideal in verschiedenste Gerichte einbauen. Auch in Fischgerichten kannst du Kurkuma ideal verwenden. Kurkuma gibt jedem Gericht eine starke gelbe Farbe durch das in der Gelbwurzel enthaltene Curcumin. Vergiss nicht, ob Drink oder Gericht, immer einen Schuss Öl (am besten Olivenöl) ihrem Rezept beizufügen um die Effekte aus Kurkuma Rezepten zu erhalten. Kurkuma ist fettlöslich und nicht wasserlöslich. Hol das meiste aus deinem Rezept heraus, indem du noch schwarzen Pfeffer und etwas Ingwer hinzufügst: so verstärkst du die Wirkungen des Kurkuma Rezeptes. Auch das Anreichern mit etwas Gerstengras, welches Vitamin K enthält, und Hagebuttenpulver ist sehr zu empfehlen. Du kannst Kurkuma auch mit anderen natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln kombinieren. Solltest du Sportler sein, schadet es nicht Kurkuma mit L-Glutamin, Zink oder Kreatin einzunehmen. Kurkuma schmeckt und wirkt antioxidativ und entzündungshemmend.

3 Tipps für Geschmack & Gesundheit

Kurkuma schmeckt fantastisch und ist der Hauptbestandteil eines jeden Currypulvers. Im Unterschied zum Curry hat Kurkuma eine noch intensivere Farbe, weil das Pulver komplett aus der Curcumawurzel besteht. Um einen optimalen Geschmack und maximale Immunkraft aus deinem Rezept zu ziehen verwende folgende drei Punkte.

  • Kurkuma Rezept mit Teelöffel Öl verfeinern
  • Kurkuma Rezept mit Messerspitze schwarzer Pfeffer (Piperin) würzen
  • Kurkuma Gericht mit Messerspitze Ingwerpulver (Gingerin) verfeinern
Paprika und Curcumin

Diese Zutaten fördern sich gegenseitig und verleihen jedem Gericht den letzten Schliff. Schwarzer Pfeffer und das darin enthaltene Piperin entfalten einen vielfachen Effekt des Curcumins, da das Piperin die Aufnahme des Curcumins erleichtert.1)Effect of a herbal extract containing curcumin and piperine on midazolam, flurbiprofen and paracetamol (acetaminophen) pharmacokinetics in healthy volunteers (Volak LP, Hanley MJ, Masse G, Hazarika S, Harmatz JS, Badmaev V, Majeed M, Greenblatt DJ, Court MH)Quelle, 2)Anand P, Kunnumakkara AB, Newman RA, Aggarwal BB. Bioavailability of curcumin: problems and promises. Mol Pharm. Quelle

Kurkuma Rezepte für Getränke

Kurkuma verfeinert verschiedene Getränke mit seinem Geschmack und seiner Farbe. Kurkuma Cocktails schauen exotisch aus und sind gesund. Zwar wird Curcuma primär in Gerichten der asiatischen Küche verwendet, findet aber immer mehr Beliebtheit und experimentierfreudigen Hobbyköchen. Curcumin wird von der Lebensmittelindustrie längst als natürliches Farbmittel und als natürlich pflanzlicher Geschmacksverstärker verwendet. Säften und Cocktails wird es beigefügt um Krankheiten entgegenzuwirken, in asiatischen Ländern wird es zu Getränken gegeben weil Kurkuma-Getränke zur ayurvedischen Medizin zählen. Mit einem Kurkuma-Drink machst du alles richtig.

Kurkuma Drinks sind lecker und fördern die Gesundheit

Kurkuma Cocktails: Vitamincocktails zum selber machen

Um gelbe Cocktails herzustellen brauchst du lediglich die gleichen Zutaten wie für deinen Lieblingsdrink. Als Zutat gibst du einfach das gelbe Pulver hinzu um die außergewöhnliche Farbe und den leicht bitteren Geschmack zu erhalten. Eine kleine Auswahl an Curcumin Cocktails findest du hier: Verwende Grapefruit Saft und vermische ihn mit kühlem Wasser. Gib eine ganz geringe Menge Schwarzkümmelöl hinzu. Nimm ein separates Glas und gib ganz wenig heißes Wasser hinein. Mische Honig zu dem extra Glas und vermische es. Anschließend gibst du die Mixtur zum eigentlichen Cocktail Glas. Gib einen Teelöffel Kurkuma und eine Messerspitze schwarzen Pfeffer hinzu. Presse anschließend ein Zitronen Viertel hinein und füge 100 ml Orangensaft hinzu. Dein Getränk ist fertig. Die Superfood Alternative zum trinken.

Kurkuma-Grapefruit Cocktail Rezept

Zutaten:

  • 0,5L Glas
  • 200 ml Grapefruit Direktsaft
  • 100 ml Wasser
  • Waldhonig
  • Kurkuma-Pulver
  • schwarzer Pfeffer
  • Zitrone
  • 100 ml Orangen Direktsaft
  • Schwarzkümmelöl

Rezept-Tipp: Mango & Kurkuma Vitaminbombe

Ich hab noch ein anderes Rezept für einen Cocktail, der dir viele Vitamine und Vitalstoffe verleiht. Nimm einen Mango Direktsaft und mische Olivenöl oder Leinöl darunter. Gib wie immer eine Messerspitze schwarzen Pfeffer hinzu und füge das Gelbwurzel Pulver dazu. Gib wahlweise eine kleine Menge Ingwerpulver dazu und vermische alles. Fertig ist der Power-Cocktail.

Zutaten:

  • 500 ml Mango Direktsaft
  • Teelöffel Olivenöl
  • Messerspitze schwarzer Pfeffer
  • Messerspitze Ingwerpulver
  • 3 g Kurkuma

Kurkuma Detox Getränke

Detox Diäten helfen einerseits beim Abnehmen und verleihen dem Körper andererseits Wohlbefinden und stärken das Immunsystem. Curcuminhaltige Detoxdrinks gewinnen große Beliebtheit, nicht zuletzt wegen den positiven Eigenschaften von Kurkuma. Sie wirken entschlackend und schützen vor Erkältungen und anderen Krankheiten.

Rezept-Idee: Pinker Kurkuma (Cocktail)

Vermische Kurkumapulver mit 200 ml Wasser und 200 ml Guaven Direktsaft. Mische Zitronensaft und Grapefruitsaft dazu (jeweils 50 ml). Gib Honig und Leinöl bei. Nimm tiefgefrorene Himbeeren und wirf sie in den Mixer. Gib in den Mixer 200 ml Wasser hinzu. Vermixe es bis zu einer Flüssigkeit und gib alles zusammen. Vergiss den schwarzen Pfeffer nicht.

Zutaten:

  • 200 ml Wasser
  • 200 ml Guavensaft (Diektsaft)
  • 50 ml Zitronensaft
  • 50 ml Grapefruitsaft
  • 100 g tiefgefrorene Himbeeren
  • Honig
  • Leinöl
  • schwarzer Pfeffer
  • Teelöffel Kurkuma

Kurkuma Saftmischungen

Um normale Saftmischungen mit Kurkuma zu erstellen brauchst du keine Anleitung und kein Rezept. Verwende einfach einen Saft deiner Wahl (zB Multivitaminsaft) und gib 3 g Kurkumapulver und eine Messerspitze schwarzen Pfeffer hinzu. Vermische alles und genieße den Gesundheitsdrink.

saft mit kurkuma
Drinks mit Kurkuma

Kurkuma & Milch

Die Kurkuma Milch wird auch Goldene Milch genannt und ist sehr beliebt. Für Sportler kann Kurkuma auch als Kurkuma Eiweißshake eingenommen werden.

Goldene Milch Rezept:
Vermische lauwarme Milch mit 3 g Kurkuma Pulver, einer Messerspitze schwarzem Pfeffer und einem Teelöffel Leinöl. Wahlweise kannst du etwas Blütenhonig beimischen.

Zutaten:

  • 3 g Kurkuma-Pulver
  • Messerspitze schwarzer Pfeffer
  • Teelöffel Leinöl
  • Teelöffel Blütenhonig

Eiweißshake mit Kurkuma:

Verwende am besten Vanille Whey-Protein Pulver und mixe es mit milch. Bevor du alles mixt gib drei Gramm Kurkuma und ein bisschen schwarzen Pfeffer dazu. Der Eiweißshake hat eine gelbliche Farbe und schmeckt fantastisch. Sehr zu empfehlen.

Zutaten:

  • 30 g Vanille Whey Protein
  • 500 ml Milch
  • 3 g Kurkuma
  • Messerspitze schwarzer Pfeffer

Kurkuma Rezepte zum Essen

Gesunde Kurkuma Rezepte reichen von Beilagen bis zu Süßspeisen. Vor allem in der ayurvedischen Küche und in Hauptgerichten findet Kurkuma Anwendung. Kurkuma verleiht dem Körper Energie und wirkt entgiftend. Durch die leichtend gelbe Farbe verleiht es dem Essen einen besonderen Touch und wird auch von der Lebensmittelindustrie genutzt.

Kurkuma in der Ayurveda Küche

Im asiatischen Raum wird Kurkuma als Heilmittel verwendet und wird von der Bevölkerung auch als solches anerkannt. In Asien verwendet man Kurkuma nicht nur als Heilmittel und zur Heilpflege, sondern auch in Gerichten um einen gesundheitlichen Nutzen daraus zu ziehen. Dafür werden Kurkuma Mischungen wie Currypulver und Curcuma Pasten erstellt, um Gerichte zu verfeinern und ihnen eine entgiftende Wirkung zu verleihen. Um die positiven Wirkungen von Kurkuma besser kennenzulernen, lies dir den Artikel zu „Kurkuma Wirkungen“ durch. Kurkuma schafft außerdem, dass Mahlzeiten nicht im Magen liegen bleiben (natürlich solltest du auch nicht in Massen essen), weil durch den Verzehr von Kurkuma der Stoffwechsel angeregt wird und dem Magen gut tut.

Ein einfaches Kurkuma Rezept ist Kurkuma Hühnchen. Verwende eine Hühnerbrust und zerhacke sie in kleine Stücke. Gib Kurkuma, schwarzen Pfeffer, Cayenne Pfeffer, Paprikapulver und Chiliflocken dazu und vermische alles. Nimm einen Wok und gib Kokosfett hinein und erhitze is mit mittelstarker Hitze. Gib das Huhn hinein und brate es gut durch. Koch dir dazu etwas Reis und du hast die ideale Mahlzeit für einen perfekten Proteinhaushalt. Dazu wirkt die Mahlzeit entgiftend und immunstärkend. Der Reis gilt als Vollkost und verschafft dir eine gesunde Ladung an wichtigen Kohlenhydraten. 

Zutaten: 

  • 300 g Hühnerbrust
  • 5 g Kurkuma
  • Teelöffel Kokosfett
  • Messerspitze schwarzer Pfeffer
  • Messerspitze Cayenne Pfeffer
  • Teelöffel Paprikapulver
  • Priese Salz
  • Chiliflocken

In der asiatischen Küche wird Kurkuma als Allheilmittel verwendet

Kurkuma Rezepte für Beilagen

Verwende Kurkuma beim Anrösten deiner Kartoffel oder gib es zu deinem Rührei. Du kannst es praktisch mit jeder Beilage vermischen. Beliebt sind auch Salatdressings und verschiedene Salate mit Kurkuma Pulver.

Kurkuma Bohnen Salat Rezept:
Käferbohnen werden mit klein gehackten Zwiebeln, etwas Balsamico, Salz und schwarzem Pfeffer, Olivenöl und letztendlich Kurkuma vermischt.

Zutaten:

  • Dose Käferbohnen
  • 1 Zwiebel klein gehackt
  • Balsamico
  • Priese Salz
  • Messerspitze schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl
  • 3 g Kurkuma

Milchgerichte mit Kurkuma

Du magst gerne Milchreis? Dann hab ich die perfekte Idee für dich! Gib ein wenig von dem Gelbwurzel Pulver zum Reis und überzeuge dich selbst von dem außergewöhnlichen Geschmack. Hierbei solltest du aus Gründen des Geschmackes nur ganz wenig schwarzen Pfeffer beigeben. Viel Genuss mit deinem Kurkuma-Milchreis!

Kurkuma Rezepte mit Reis

Ich persönlich verwende zu jedem Reisrezept etwas Kurkuma. Einerseits die entzündungshemmende Wirkung und andererseits die tolle Farbnote und der feine Geschmack geben jeder Reisbeilage eine tolle Note. Wenn du eine Paella zubereitest kannst du Kurkuma dazumischen. Kurkuma und Mehresfrüchte passen gut zusammen. Wenn du ein italienisches Risotto machst, pass mit dem Kurkuma etwas auf. Zu viel davon kann das Gericht etwas bitter machen. Verwende nur etwas Kurkuma für die Farbgebung.

Kurkuma Rezepte mit Fleisch

Hast du schon einmal orange Burger Pattys gegessen? Gib zu deiner Hackfleischmischung einfach etwas Kurkuma und brate es mit mittlerer Hitze in deiner Pfanne an. Bei zu hoher Hitze verliert der gelbe Ingwer einen Großteil seiner positiven Eigenschaften. Für das Burgerfleisch brauchst du nur Zwiebel, Rinderhackfleisch, Kurkuma-Pulver, ein paar Semmelbrösel und etwas Olivenöl.

Hühnergerichte eignen sich am besten mit Kurkuma. Brate das Fleisch mit Olivenöl oder mit Kokosfett um den maximalen Geschmack und die beste Wirkung zu erzielen. Vergiss des schwarzen Pfeffer nicht. Darin ist Piperin enthalten, was die Effekte von Curcumin verstärkt.

Pasta Rezepte mit Kurkuma

Kurkuma eignet sich auch für Pasta und Pastateig. Dazu mische einfach etwas Kurkuma in den Pastateig. Wenn du gerne Spaghetti Carbonara isst, solltest du das Gericht zumindest einmal mit Curcuma verfeinern. Manche schwören auf die feine bittere Note.

Kurkuma Rezepte für Fischgerichte

Du kannst Kurkuma sogar zum Verfeinern von Fischrezepten verwenden. Dazu eignen sich Süßwasserfische und Salzwasserfische. Gängige Rezepte sind diverse Barschfilets oder Forellenfilets mit Kurkuma.

Kurkuma als Nahrungsergänzungsmittel

Das gelbe Gewürz findet durch die immunstärkende und krankheitsabweisende Wirkung großen Anklang als Nahrungsergänzungsmittel im Sport, für Veganer und Vegetarier und für Menschen mit einem bewussten Lebensstil. Oft wird Curcumin in Kabselform eingenommen, weil es einfach angenehmer und schneller verwendet werden kann. Allerdings muss hier eine kleine Menge an Fett (zB Olivenöl) dazu eingenommen werden, weil Curcumin fettlöslich ist. Die meisten Kapseln enthalten außerdem noch etwas schwarzen Pfeffer, der als Verstärker des Kurkumas wirkt.

Die Top 3 besten Kurkuma Rezepte

  1. Kurkuma-Eiweißshake
  2. Kurkuma-Pasta
  3. Kurkuma Kakao

Diese drei Gerichte haben die Gemeinsamkeit, dass sie alle fantastisch schmecken und die Zugabe von Kurkuma zu jeder Zeit in der Erstellung der Mahlzeit hinzu gegeben werden kann. Probiert es mal aus!

Gelbe Ostereier: so funktioniert’s

Für gelbe Ostereier brauchst du nur

  • Wasser
  • Kurkuma Wurzel
  • Kurkuma Pulver
  • Speiseöl oder Speisefett

Für’s genaue Rezept, schau dir unseren Blog Post zu Kurkuma Eiern an.

Wo kann ich Kurkuma Zutaten kaufen?

Die Gelbwurzel bekommst du meist nur in Bioläden und manchmal in Reformhäusern. Selten findet man die Wurzel in einem herkömmlichen Supermarkt. Das Pulver erhält man etwas leichter: Größere Supermärkte bieten teilweise Kurkuma-Pulver in kleinen Mengen als Gewürzmittel im Gewürzregal an. Am besten du kaufst dir das gesunde Pulver im Internet und machst dir vorher einen Überblick über die unterschiedlichen Hersteller und Verkäufer.

  • Über den Author von Kurkumago

FAQ’s

 

Wie kann ich Kurkuma als Gewürz verwenden?

Du kannst Kurkuma als Gewürzmischung verwenden. Du kennst diese Mischung sicherlich bereits unter dem Namen Curry-Pulver. In einem Currypulver sind auch noch andere Kräuter und Zutaten beigegeben, welche den Geschmack verstärken. Du kannst Kurkuma Pulver auch als reines Pulver verwenden. Der Vorteil dabei ist, dass du einen stärkeren Kurkuma Geschmack erlebst und eine größere Menge Curcumin aufnimmst. Du kannst deine Getränke auch mit einer geschnittenen Kurkuma Wurzel würzen. Dafür musst du die Wurzel in deinem Getränk für ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Quellen   [ + ]

1. Effect of a herbal extract containing curcumin and piperine on midazolam, flurbiprofen and paracetamol (acetaminophen) pharmacokinetics in healthy volunteers (Volak LP, Hanley MJ, Masse G, Hazarika S, Harmatz JS, Badmaev V, Majeed M, Greenblatt DJ, Court MH)Quelle
2. Anand P, Kunnumakkara AB, Newman RA, Aggarwal BB. Bioavailability of curcumin: problems and promises. Mol Pharm. Quelle